Der Kammermusikkreis
Home


Mirco Oswald (*1985)

Komposition - Musikwissenschaft - Notensatz - Dirigat


http://www.kammermusikkreis.de/content/images/VitaOswald.jpg

Mit dem Bestreben schöne neue Musik zu schaffen, komponiert der gebürtige Freiburger klassische Musik in einer Gratwanderung zwischen Anspruch und Zugänglichkeit. Für den jungen  Musikwissenschaftler bildet neben der umfangreichen Beschäftigung mit Musik, der sinnliche Genuss eine Grundkonstante seines Lebens.

 

 

Ausbildung
Mirco Oswald erhält seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von 13 Jahren. Nach dem Abitur besucht er für drei Jahre die Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen mit den Hauptfächern Gitarre (Johannes Tappert) und Chor- und Ensembleleitung (Ernst Oestreicher). In der umfassenden musikalischen Ausbildung werden außerdem die Fächer Tonsatz, Harmonielehre, Gehörbildung bei Stephan Adam und Wolfram Bieber, Musikgeschichte und Formenlehre bei Christian Meyer und Gesang bei Cornelia Muth unterrichtet. Außerdem nimmt er neben dem  Chorsingen auch das Angebot zu den Wahlfächern Schlagwerk (Martin Amthor), Methodik und Didaktik und Arrangement wahr. Die Ausbildung zum staatlich geprüften Ensembleleiter schließt er 2007 mit guten Leistungen ab. Anschließend absolviert er,
mit sehr guten Leistungen, einen Bachelor der Musikwissenschaft und Philosophie in Heidelberg, u.a. bei Prof. Dr. Silke Leopold und Dr. Joachim Steinheuer. Ebenfalls mit sehr guten Leistungen absolviert der Musikwissenschaftler im Jahr 2016 einen deutsch-französischen Master of Arts an der Universität des Saarlandes und der Université de Paris IV (Sorbonne).

 

Musikpraxis

Im Jahr 2008 übernimmt er die ehrenamtliche Leitung des seinerzeit in desolatem Zustand befindlichen ESG-Kammermusikkreises. In den folgenden drei Jahre führt er den Kreis zu neuer Blüte, für den er regelmäßig komponiert und jedes Semester Aufführungen organisiert und dirigiert. Seit der Neugründung des Kammermusikkreises 2010 als freiberufliches Unternehmen entwickelt sich der Kreis in regelmäßigen Projekten stetig weiter. Im Februar 2015 übernimmt er beim Musikverein Rentrisch e.V. die musikalische Leitung des großen Orchesters, welches er zwei Jahre mit viel Engagement und Freude dirigiert. Seit dem Schuljahr 2016/2017 organisiert er außerdem eine Musik-AG in der Grundschule Scheidt.

 

Stipendien

Er erhält für den Zeitraum 2010-2011 ein Stipendium zur Übernahme von Studiengebühren der Universität Heidelberg und der Hochschule für Jüdische Studien. In den Jahren 2013 und 2014 erhält er ein Deutschlandstipendium der Breitkopf und Härtel KG.

 

Musikedition

Seit Beginn des Studiums ediert Mirco Oswald Noten in selbstständiger Auftragsarbeit. Dabei werden historische Handschriften, oder die aktueller Komponisten digitalisiert und verlagsfertig gemacht. Die Werke sind alle bei Musik-Verlagen erschienen oder werden voraussichtlich in Kürze erscheinen. Durch den Notensatz, welcher der Publikation vorausgeht, wird die nachfolgende Zusammenarbeit mit den Verlagen erleichtert und in entscheidenden Punkten verbessert. Es steigen außerdem die Chancen für einen Einstieg, wenn eine fertige Edition zur Bewerbung vorgelegt werden kann.

 

Aktuelle Musik – fremdartig, klassisch, schön.

 

 

Kritische Editionen:

- Pomponio Nenna (um 1556 - ca. 1608), VIII. Madrigalbuch, Rom 1618.

 

Notensatz in Dissertationen:

Fiedler, Reinhard: Studien zur Melodie des späten Schubert. Ästhetische Voraussetzungen und analytischer Befund (Diss.), Are Musik Verlags-Gmbh, Mainz 2014.


Edition Brasilianischer Kammermusik

in Zusammenarbeit mit Prof. Michael Uhde:

Luciano Gallet

- Danca Brazilieira für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Elegia für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Alberto Nepomuceno (1864-1920)

- Tarantella für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Francisco Mignone (1897-1936)

- Lenda Sertaneja no. 4 für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Modinha für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Seresta für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Francisco Braga (1868-1945)

- Toada für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Romance für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Chant d'Automne für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Radamés Gnattali (1906-1988)

- Modinha e Baiao für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Brasiliana No9 für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Henrique Oswald (1852-1931)

- Elegia für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Berceuse für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Romance für Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Mario Tavares

- Improviso Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Balada Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

- Cantoada Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Glauco Velasquez (1884-1914)

- Serenata Violoncello und Klavier - noch nicht erschienen.

 

Digitalisierung von Streichquartetten in Zusammenarbeit mit Dr. Stephanie Klauk:

Antonio Capuzzi (1755-1818) - 6 Streichquartette

Gian Battista Cirri (1724-1808) - 2 Quartette mit B.c.

Gregorio Ballabene - 6 Streichquartette

Guiseppe Demachi (1732-1791) - 6 Streichquartette

Gaetano Pugnani (1731-1798) - 3 Quartette mit B.c.

 

Edition aktueller Musik:

Hermann Rodenhausen

- Modulbasierte Gruppenimprovisationen - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz 2011.

- Drei Klavierstücke - Musikverlag INTERMEZZO, Berlin.

- Drei Meditationen für Orgel - Musikverlag INTERMEZZO, Berlin.

- Vier Meditationen für Streicher und und Orgel - Musikverlag INTERMEZZO, Berlin.

- Metamorphosen für Orgel - Musikverlag INTERMEZZO, Berlin.

- Pastorale für Oboe und Orgel - Musikverlag INTERMEZZO, Berlin.

- Tu solus sanctus - Musikverlag INTERMEZZO, Berlin.

- Elf Choralvorspiele für Orgel - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz 2012.

- "Das Kreuz ist aufgerichtet" für Orgel - INTERMEZZO, Berlin 2012.

- Sechs textmotivierte Choralstrophensequenzen für Orgel - noch nicht erschienen.

 

Cornelia Zimanowski

- Saxophonquartett - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- Choral 42 für Violine, Flöte und Klavier - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- Spielstück für Violine und Cembalo - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- Aneurysma für Violine und Klavier - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

 

Lothar Graap

- Passus et Resurrexit - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- Verleih uns Frieden (Motette) - Are Musik Verlags GmbH, Mainz.

 

Torsten Laux

- "Shalom" für Orchester (Layoutarbeiten) - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- Psalm 100 für Chor und Orchester (Chorsatz) - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- 5 Psalmen für Saxophon und Orgel (Bearbeitung der Einzelstimmen) - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

- Psalm 118 für Chor und Orchester (Notensatz, Chorsatz, Einzelstimmen) - Are Musik Verlags-GmbH, Mainz.

 

Kompositionen (Auszug):

- Die Stadt und der Fluss, 1. Sinfonie (op. 44), für Sinfonieorchester - noch keine UA.

- Memories of Romeo, till an unread letter do us part (op. 43), Kollage für Bariton und Klavier - noch keine UA.

- Melusine & Drago, a musical joke (op. 42), for a blonde Soprano with big boobies and a counting Tenor - noch keine UA.

- Zwielicht, eine Klavierminiatur (op. 41), für Eva - noch keine UA.

- Bolero (op. 40), für sinfonisches Blasorchester - noch keine UA.

- Der kleine Ritter Trenk, Kinder-Singspiel nach einem Text von Kirsten Boie (op. 39), für Kinder, Gitarre und Cello - UA 07/2015.

- Der Handwerker und die Feder, (op. 38), für sinfonisches Blasorchester - UA 08/2015.

- Solutio, nach einem Text von Katharina Dück (op. 36), für sinfonisches Orchester und Alt - noch keine UA.

- Cantárida, Spanische Fliege (op. 35), für Streichquartett mit Klavier - noch keine UA.

- Sextuor Alonso-García (op. 34), Sextett für Streicher - noch keine UA.

- Miranda de Ebro (op. 33), für kleines Orchester - UA 05/2014.

- Etoile and the bitter Suite (op. 32), für Klavier und keine Trompete - UA 08/2014.

- Trío Pérez-Iñesta (op. 32), para Claudia y su hermanos, Pianoforte, Violine und Klarinette, noch keine UA.

- Winterreisen, Anklänge an Schubert (op. 29), für Sprecherin, Horn, Klarinette und Klavier - UA 02/2013.

- Gretchen, Track 1, Musik zum gleichnamigen Theaterstück von Nelly Noack (op. 18a), für Sopran, Blockflöten, Marimba, Vibraphon und Cello - UA 2012.

- Gretchen am Spinnrade, allein. Nach Goethes Faust (op. 18b), für Sopran, Oboe, Fagott und Kammerorchester - UA 2011.

- Wiegenlied (op. 22), für 3 Gesangstimmen und Gitarre - UA 2011.

- Dem Wunder (op. 17), für Fl, Kl, Vlc und Klavier - UA 2011. Publikumspreis "Die Welt hochwerfen"

- 3 Hommages (op. 16), für Klavier - UA 2011.

- 3 Gnossiennes, (op. 5), für Klarinette und Gitarre - UA 2010.

- Blue Snowland, (op. 10), Soli für Ob, Fg, Flöte und Klavier - UA 2011.

- Kammersuite, (op. 2), für verschiedene Instrumente - UA 2009.